Die Nr. 1 Wildwarner

faqs

Du hast noch Fragen? Wir haben die Antworten!


 

Muss ich mich für die Nutzung erst registrieren?
Nein. Für die Nutzung des Wildwarners ist keine Registrierung notwendig.

  

Speichert der Wildwarner meine personenbezogenen Daten, wie beispielsweise meine Fahrtstrecke?
Datenschutz und -sicherheit sind uns sehr wichtig. Daher speichert der wuidi Wildwarner keine personenbezogenen Daten. Ebenso zeichnet die App nicht deine Fahrtstrecke auf oder misst dein Fahrverhalten.

  

Funktioniert der Wildwarner auch ohne aktive Internetverbindung?
Der Wildwarner benötigt während der Fahrt nur ein GPS-Signal, um dich vor erhöhtem Wildwechsel zu warnen. Beim Start der App werden die zugrundeliegenden Daten synchronisiert. Dabei ist die notwendige Datenmenge minimal. Somit wird dein Datenvolumen nicht belastet.

  

Enthält die App Werbeanzeigen?
Die App ist frei von Werbung. Dies bietet dir ein Maximum an Komfort und Sicherheit während der Fahrt.

  

Wird durch die Nutzung des Wildwarners mein Akku schnell verbraucht?
Der Akkuverbrauch spielt bei uns eine entscheidende Rolle. Durch intensives Testen und Optimieren haben wir den Energieverbrauch auf ein Minimum reduziert.

  

Verstößt die Nutzung der App gegen die Straßenverkehrsordnung StVO?
Nein. Um die App zu nutzen ist keine Bedienung während der Fahrt notwendig. Dafür sorgt auch ein integrierter Hintergrundmodus. Damit kannst du den Bildschirm ausschalten und das Smartphone zur Seite legen. Du erhältst dennoch die Wildwarnungen.

  

Auf welcher Grundlage basieren die Wildwarnungen?
Der Jäger kennt sich in seinem Revier sehr gut aus und kennt die Gefahrenstellen mit erhöhtem Wildwechsel. Diese pflegt er über wuidi ein. Neben dem Ort gibt er auch an, wann es zu erhöhtem Wildwechsel kommt. Beispielsweise nur zu den Dämmerungszeiten oder rund um die Uhr. Diese Gefahrenabschnitte sind die Basis für die Wildwarnungen.

  

Besteht die Gefahr zu häufig gewarnt zu werden?
Fährst du innerhalb kürzester Zeit durch mehrere Gefahrenabschnitte mit erhöhtem Wildwechsel wirst du dennoch nur einmal gewarnt. In der Annahme, dass du ohnehin noch sehr aufmerksam gegenüber dieser Gefahr bist, wollen wir dich in diesem Fall nicht zu viel warnen.

  

Ich erhalte untertags fast keine Warnmeldungen. Mach ich etwas falsch?
Häufig ist das Wild erst zur Dämmerung aktiv. Somit besteht untertags auch keine Gefahr des Wildwechsels. Dann wirst du auch nicht gewarnt. Fährst du allerdings die gleiche Strecke beispielsweise nachts kann sich die Gefahr enorm erhöhen. Dann kommt es auch zur Warnung

  

Beim Start der App kommt die Meldung „ACHTUNG! NOCH KEINE GEFAHRENGEBIETE IN DEINER NÄHE GEPFLEGT“. Was muss ich tun?
Wir überprüfen, ob in deiner Umgebung bestehende Gefahrengebiete von der Jägerschaft bereits gepflegt wurden. Als Grundlage für die Berechnung dient hier ein Radius von 10 km rund um deine derzeitige Position. Ist dies noch nicht der Fall, weisen wir dich mit dieser Meldung darauf hin. In diesem Fall sind wir dir sehr dankbar, wenn du dir bekannte Jäger darauf hinweist, ihr Wissen über die Gefahrengebiete mit erhöhtem Wildwechsel mit Hilfe von wuidi den Autofahrern bereitzustellen.

  

Basieren die Wildwarnungen ausschließlich auf Daten der Jägerschaft?
In einzelnen Bundesländern, wie Bayern, werden zusammen mit Behörden Wildunfalldaten analysiert. So können aus vergangenen Wildunfalldaten Gefahrenstellen auch ohne Daten der Jägerschaft algorithmisch errechnet werden. Diese werden ebenso zu Wildwarnungen.

  

Deine Frage wurde nicht beantwortet? Dann schreib uns einfach eine kurze Nachricht über das Kontaktformular!